Schließen

Hubbrücke Eberswalde


16227 Eberswalde


Die Hubbrücke führt mit einem Kuvenradius von nur 35 Metern über den Finowkanal. Sie wurde anstelle einer 1945 gesprengten Zugbrücke von 1883 in der Zeit von 1953-55 errichtet. Es handelt sich um eine sechs Meter breite Konstruktion auf Betonpfeilern mit einer Durchfahrtshöhe von vier Metern. Wahrscheinlich ist es die wohl einzige noch erhaltene Schwerlastbrücke dieses Funktionsprinzips im Land Brandenburg.

Direkt bei der Hubbrücke befindet sich das Gelände des Familiengartens, ein lohnender Landgang.

Mit etwas Geschick kann das Hindernis von Kanuten durchfahren werden, da die lichte Höhe von ca. 1,3 m hierfür ausreicht.

Standort: Finowkanal, km 73,5

Die Hubbrücke wird in der Saison im 2-Stunden-Takt in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr angehoben, daher müssen Wasserwanderer eventuell längere Wartezeiten in Kauf nehmen.