Schließen

Forstbotanischer Garten

Am Zainhammer 5
16225 Eberswalde

Tel: 0 33 34 / 65 74 76
E-Mail: fbg[at]hnee.de
Web: www.hnee.de/fbg


Fühlen Sie sich wie bei Alice im Wunderland! Zwischen Riesenblüten und mannshohem Riesen-Schachtelhalm können Sie im Forstbotanischen Garten so richtig abtauchen. Um dies selbst zu erleben, kommen Sie einfach im Sommer vorbei und spazieren Sie durch das Quellmoor. Wir haben auch das richtige Plätzchen für kleine Pausen: Es gibt entlang der Wege viele schöne Sitzmöglichkeiten. Der chinesische Pavillon im Ostasiaten-Quartier bietet einen wunderschönen Blick in das umgebende Gelände über den Garten und das begleitende Schwärzefließ.

Entspannen Sie zwischen über 1.200 Arten heimischer und fremdländischer Gehölze oder lassen Sie sich verzaubern – Sie haben die Wahl. Entdecken Sie außergewöhnliche Arten wie den Trompetenbaum. Diese Pflanze trägt bis zu 30 cm lange Blüten-Rispen von fast tropischer Schönheit.

Die übersichtlich gestaltete Kräuter-, Heil- und Giftpflanzenanlage zeigt bekannte und fast in Vergessenheit geratene Pflanzen, die schon viele Jahre in der Pflanzenheilung angewendet wurden und an deren Wirkung sich noch unsere Urgroßeltern erinnern konnten.

Besonders im Herbst locken zahlreichen Laubholzarten mit ihrer intensiven Färbung wie der Amberbaum und der Zucker-Ahorn.

Im Winter ist nix los? Von wegen! Noch im November und Februar faszinieren die amerikanischen oder asiatischen Zaubernussarten mit ihrer filigranen Blütenpracht.

Gut zu wissen: Der Forstbotanische Garten ist eine der ältesten Gartenanlagen Europas, die im Jahr 1830 als Lehreinrichtung der Forstakademie von F.W.L. Pfeil gegründet wurde. Heute findet sich hier die praxisbezogene Lehrabteilung der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Außerdem finden im Garten regelmäßig Veranstaltungen statt, wie etwa PurPur – Ein Fest im Forstbotanischen Garten.

Ganzjährig, täglich 9.00 Uhr bis zur Dämmerung

Kostenlos (auch kostenlose Parkplätze)

Die Stiftung Waldwelten bietet Umweltbildungsangebote und verschiedene Veranstaltungen im Forstbotanischen Garten an. Weitere Informationen unter http://www.waldwelten.de/