Schließen

Kraftwerk Heegermühle

Am Treidelsteig 1
16227 Eberswalde


Das Kraftwerk Heegermühle galt lange Zeit als DIE Musteranlage. Die brandenburgische Energiewirtschaft war zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht gut ausgebaut. Zwei namhafte Pioniere, der Elektrotechniker und Ingenieur Georg Klingenberg und der Berliner Architekt Werner Issel, bauten das Kraftwerk, welches bald als „Überlandzentrale“ eine hohe Bedeutung hatte und zum Vorbild für zahlreiche Kraftwerke im In- und Ausland wurde.

Erbaut wurde das „Märkische Elektrizitätswerk“ 1909 und diente der Versorgung der umfangreichen Industrien im Finowtal sowie darüber hinaus auch neuartigerweise der Versorgung weiter Teile der nördlichen Mark Brandenburg. Im deutschen Kraftwerksbau wurde hier erstmals die Trennung der wesentlichen vier Funktionsbereiche realisiert: Es gab einen freien Kohlenlagerplatz sowie separate Bauten für Kessel-, Maschinen- und Schalthaus. 

Auch heute können Sie den Gebäudekomplex des Kraftwerks Heegermühle zumindest von außen betrachten. Das Einzigartige: Dies war der erste und bis heute einzige Industriekomplex am Finowkanal mit bewusst gestalteter Schaufront zur weithin sichtbaren Wasserseite.